Aufbruch ins romantische Universum

Aufbruch ins romantische Universum

August Wilhelm Schlegel

hrsg. von Claudia Bamberg und Cornelia Ilbrig

 

235 S. : zahlr. Ill.

978-3-945869-05-5

Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken:

"Sein oder Nichtsein - das ist hier die Frage" oder "Es war die Nachtigall und nicht die Lerche" - diese und weitere Wendungen aus der Feder August Wilhelm Schlegels z√§hlen bis heute zu den ber√ľhmtesten Versen in deutscher Sprache: Schlegels Shakespeare gilt nicht zuf√§llig als "dritter deutscher Klassiker". Der √úbersetzer von "Hamlet", "Romeo und Julia" und vielen weiteren Dramen des gro√üen englischen Dichters stand lange im Schatten seines j√ľngeren Bruders Friedrich, mit dem er 1798 die Zeitschrift "Athenaeum" gr√ľndete, die als 'sympoetisches' Gemeinschaftswerk mit Novalis und Schleiermacher weitergef√ľhrt wurde und die zu Recht als das Organ der Fr√ľhromantiker bekannt ist, in dem die Programmatik der romantischen Poesie formuliert wird. August Wilhelm Schlegel ist zweifellos eine der gro√üen Pers√∂nlichkeiten der deutschen und europ√§ischen Geistesgeschichte in der zukunftsweisenden Epoche um 1800 - und es lohnt sich, ihn heute neu in den Blick zu nehmen.

Dieses Produkt ist lieferbar innerhalb von 3-4 Tagen.

Preis: EUR 19,90

Anzahl

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved