KINDER UND FAMILIEN

Bild-u-Verm_Kind-u-Fam2.jpgEin Besuch im Goethe-Haus ist ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. Hier können Besucher eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert unternehmen, bei der das Leben des jungen Johann Wolfgang Goethe und seiner Familie am Großen Hirschgraben anschaulich wird. Gerade Kinder finden leicht einen Zugang zu Goethe, wenn sie ihn als kleinen Johann Wolfgang, von der Mutter liebevoll „Häschelhans“ genannt, kennenlernen.


An jedem zweiten und vierten Samstag im Monat bieten wir um 14 Uhr eine Familien-Führung an, d. h. einen besonderen Rundgang durch Goethes Elternhaus am Großen Hirschgraben an. Wie sah der Alltag der Familie Goethe aus? Wie wuchsen Johann Wolfgang und seine Schwester Cornelia auf? Spannende Geschichten und Gegenstände zum Anfassen und Ausprobieren lassen das 18. Jahrhundert lebendig werden. Zum Abschluss kann das Schreiben mit der Gänsefeder im Kaminzimmer ausprobiert werden.
Diese besondere Führung kann auch individuell gebucht werden unter anmeldung@goethehaus-frankfurt.de


Daneben bieten wir anknüpfend an einen Rundgang durch das Goethe-Haus verschiedene Praxis-Programme an, die Kindern altersgerecht den Dichter Goethe und seine Zeit näher bringen. Sie können beispielsweise für kleine Gruppen (geeignet für Kinder ab 5 Jahren) oder als Geburtstag im Museum gebucht werden.


Wir nehmen Sie gerne in den E-Mail-Verteiler für unser Halbjahresprogramm auf, bei dem Sie zweimal im Jahr über unsere Veranstaltungen im Bereich ‚Bildung und Vermittlung’, speziell für Kinder und Familien, informiert werden. Bei Interesse senden Sie bitte ebenfalls eine Mail an anmeldung@goethehaus-frankfurt.de


Halbjahresprogramm als PDF  (2018)

  

FAMILIEN-FÜHRUNG IM GOETHE-HAUS

Am zweiten und vierten Samstag im Monat bieten wir für die ganze Familie einen besonderen Rundgang durch Goethes Elternhaus am Großen Hirschgraben an. Wie sah der Alltag der Familie Goethe aus? Wie wuchsen Johann Wolfgang und seine Schwester Cornelia auf? Spannende Geschichten und Gegenstände zum Anfassen lassen das 18. Jahrhundert lebendig werden. Zum Abschluss kann das Schreiben mit
der Gänsefeder im Kaminzimmer ausprobiert werden.

Samstag 13. und 27. Januar 2018, 14.00 Uhr
Samstag 10. und 24. Februar 2018, 14.00 Uhr
Samstag 10. und 24. März 2018, 14.00 Uhr
Samstag 14. und 28. April 2018, 14.00 Uhr
Samstag 12. und 26. Mai 2018, 14.00 Uhr
Samstag 9. und 23. Juni 2018, 14.00 Uhr
 

Altersstufe: ab 5 Jahre

Eintritt: nur Museumseintritt (bis 18 Jahre frei)

Anmeldung: nicht erforderlich (Plätze nach Verfügbarkeit)

Eine Familien-Führung mit Praxis-Programm ‚Schreiben mit der Gänsefeder’ können Sie auch als private Gruppe buchen. Wir beraten Sie gerne! Sie erreichen uns telefonisch oder unter anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

 

GOETHE-HAUS

RUNDGANG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE BESUCHER

Sonntag 21. Januar 2018, 11.00 bis 12.30 Uhr

ab 6 Jahren

Eintritt 7,00 Euro, Begleitpersonen 3,00 Euro

Anmeldung erbeten


 

 

AUSSTELLUNG

MONSIEUR GÖTHÉ. GOETHES UNBEKANNTER GROSSVATER

14. Januar bis 25. Februar 2018

Er ist einer der großen Unbekannten in der Familie Goethe, obwohl ihm ein zentraler Platz zusteht: Friedrich Georg Göthé, der Großvater des Dichters. Von ihm stammt nicht nur das Geld für das sorglose Leben der Familie Goethe am Großen Hirschgraben und für den Ankauf des Elternhauses, mit seinem Eintritt in die Frankfurter Bürgerschaft beginnt 1687 auch die Geschichte der Familie Goethe in Frankfurt. Die Ausstellung spürt der Lebensgeschichte des weitgereisten Schneidermeisters und Gastwirts Friedrich Georg Göthé nach und entwirft das Bild eines Mannes, der mit Neugier und Bildungshunger aus einem thüringischen Dorf aufbricht, um erst in der Welt und schließlich in Frankfurt am Main sein Glück zu machen.

Die Ausstellung wurde konzipiert von Wolfgang Schopf, Leiter des Literaturarchivs im Universitätsarchiv der Goethe-Universität, und Joachim Seng, Leiter der  Hochstiftsbibliothek. Sie orientiert sich an dem Buch ‚Monsieur Göthé. Goethes unbekannter Großvater‘, das 2017 erschienen ist.

Die Ausstellung ist nicht zugänglich am 26. Januar 2018 (10.00 bis 13.00 Uhr), 3. Februar 2018 (10.00 bis 14.00 Uhr), 7. Februar 2018 (16.00 bis 18.00 Uhr) sowie 20. Februar 2018 (10.00 bis 13.30 Uhr).

 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

donnerstags um 16.30 Uhr und sonntags um 15.00 Uhr.

Eintritt 5,00 EUR inkl. Eintritt

Führungen für Schulklassen und Gruppen richten wir gerne ein. Darüber hinaus kann ein Besuch des Goethe-Hauses mit einem halbstündigen Rundgang durch die Ausstellung ergänzt werden.

 

MUTTER GOETHE IM GOETHE-HAUS

KOSTÜM-FÜHRUNG MIT KATHARINA SCHAAF

Sonntag 11. Februar 2018, 15.00 Uhr - nur noch wenige Restplätze verfügbar!!
Samstag 31. März 2018, 15.00 Uhr
Sonntag 20. Mai 2018, 15.00 Uhr

Alter ab 8 Jahren

Eintritt 3,00 Euro zzgl. Museumseintritt

Anmeldung erbeten

SATOURDAY

GOETHE UND SEIN STAMMBAUM

Angeregt durch die Ausstellung ‚Monsieur Göthé. Goethes unbekannter Großvater’ lernen wir einige Vorfahren Goethes kennen. Einen guten Überblick gibt dabei die räumliche Anordnung der Personen in einem Stammbaum. Abschließend bastelt jedes Kind einen eigenen kleinen Stammbaum.

Samstag 24. Februar 2018, 11.00 bis 12.30 Uhr

ab 5 Jahren

Eintritt für angemeldete Teilnehmer frei

Anmeldung erbeten

 

OFFENES KAMINZIMMER

SCHREIBEN WIE IN DER ZEIT GOETHES

Wer selbst einmal die Gänsefeder in die Hand nehmen und die deutsche Schreibschrift kennenlernen möchte, hat hier die Gelegenheit dazu.

Sonntag 18. März 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag 17. Juni 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr

Alterstufe ab 6 Jahre

Eintritt nur der Museumseintritt

Anmeldung nicht erforderlich (Plätze nach Verfügbarkeit)

 

ROMANTIK IN HESSEN ‒ EINE FOTOAUSSTELLUNG

7. März bis 12. August 2018

Eröffnung: 6. März 2018, 19.00 Uhr

Dass Hessen ein Land der Romantik ist, ist spätestens seit dem Bau des Deutschen Romantik-Museums und dem Kauf des Brentano-Hauses in Oestrich-Winkel einer breiteren Öffentlichkeit bewusst geworden. Aber auch an vielen anderen Orten in Hessen lassen sich bedeutende Kunstschätze und Sehnsuchtsorte aus dieser zentralen Epoche unserer Kulturgeschichte finden. Kilian Schönberger, einer der bedeutendsten Naturfotografen Deutschlands, war in Hessen unterwegs und hat die romantischen Orte Hessens neu in Szene gesetzt: idyllische Burgen, Schlösser, Parks
und andere Stätten, die diese Epoche erlebbar machen.

Dokumentiert ist die Ausstellung in einer Broschüre (66 S.). Zur Eröffnung spricht der Hessische Kunst- und Kulturminister Boris Rhein. Ergänzend gibt Prof. Dr. Wolfgang Bunzel in Form eines Kurzvortrags einen Überblick über prägende Personen und Orte der Romantik in Hessen.

 

OSTER-RUNDGANG:

„VOM EISE BEFREIT SIND STROM UND BÄCHE …”

Ein besonderer Rundgang für Familien mit Kindern durch Goethes Elternhaus. Wir gehen auf Spuren- bzw. Eiersuche: Wie feierte man im 18. Jahrhundert Ostern? Was gab es zu essen? Und wie viel Arbeit machte eigentlich der Frühjahrsputz? Im Anschluss sind alle Kinder zum Basteln in unsere Osterwerkstatt eingeladen.

Sonntag 25. März 2018, 14.30 bis 16.00 Uhr

Alter Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Eintritt im Eintritt inklusive

Anmeldung erforderlich

 

FERIEN-WERKSTATT

DIE BLAUE BLUME – TRAUM UND FANTASIE

Im Roman ‚Heinrich von Afterdingen‘ (Novalis) schildert die Hauptfigur einen Traum, in dem eine geheimnisvolle „lichtblaue Blume“ erscheint. Was bedeutet sie? Mit Feder und Buntstift kann fantasievoll eine selbst ausgedachte Zauberblume gezeichnet und beschrieben werden.

Dienstag 27. März 2018, 10.00 bis 11.00 Uhr

ab 7 Jahren

Eintritt 5,00 Euro

Anmeldung erbeten

 

GOETHE UND DER FRÜHLING

„Frühling über‘s Jahr“ – mit diesem Gedicht erweckt Johann Wolfgang von Goethe die Fantasie des Lesers. Die Strophen lassen Bilder entstehen, die in einer Werkstatt zu Papier gebracht werden. Künstlerische Techniken wie das Malen, der Scherenschnitt und die Plastik kommen zum Einsatz.

Donnerstag 29. März 2018, 10.00 bis 11.00 Uhr

ab 5 Jahren

Eintritt 5,00 Euro

Anmeldung erbeten

 

FERIEN-RUNDGANG

MIT DER GOETHE-MARIONETTE DURCH DAS HAUS AM HIRSCHGRABEN

Der große Dichter im Kleinformat – plötzlich hat sich der junge Goethe in eine Marionette verwandelt! Er ist nur noch gut eine Elle groß und hat alle Mühe, den Besuchern sein Elternhaus und seine Spiele zu zeigen. Aber für diesen besonderen Rundgang legt er sich ins Zeug ...

Samstag 7. April 2018, 15.00 bis 16.00 Uhr

Alter Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Eintritt Kinder 3,00 Euro, Erwachsene 5,00 Euro

Anmeldung erforderlich
 

NACHT DER MUSEEN

Samstag 5. Mai 2018, ab 19.00 Uhr

Besondere Rundgänge entnehmen Sie bitte dem Programmheft zur Museumsnacht.

 

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2018 bereits zum 41. Mal statt. In diesem Jahr hat er das Motto ‚Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher’. Dazu bieten wir eine Kostüm-Führung für die ganze Familie an sowie einen Interkulturellen Rundgang durch die Gemäldegalerie, der das aktuelle Thema Migration in seiner historischen Bedeutung beleuchtet. Eine Offene Werkstatt lädt ein, sich mit Romantik zu beschäftigen. An diesem Tag ist der Eintritt für Besucher bis 18 Jahre frei.


Magd Sophie führt durch das Goethe-Haus

Sonntag 13. Mai 2018, 11.00 bis 12.30 Uhr

(ab 5 Jahren)

Die Schauspielerin Pirkko Cremer schlüpft in die Rolle einer Magd im Hause Goethe. Und da gerade niemand daheim ist, kann sie in aller Ruhe von ihrer Herrschaft und vor allem den aufgeweckten Kindern Johann Wolfgang und Cornelia berichten ...

OFFENE WERKSTATT

Romantische Visionen werden zu Collagen.

Sonntag 13. Mai 2018, 13.00 bis 15.00 Uhr
Alter ab 5 Jahren

 

Interkultureller Rundgang durch die Gemäldegalerie

Sonntag 13. Mai 2018, 16.15 bis 17.15 Uhr

(ab 16 Jahren)

Die interkulturellen Bezüge in verschiedenen Werken der Kunstsammlung stehen im Zentrum dieses Rundgangs. So bietet sich eine neue Sicht auf vertraute Themen.
 

„MANNSBILDER“ ZUM INTERNATIONALEN TAG GEGEN HOMOPHOBIE

Rundgang durch die Gemäldegalerie

Donnerstag 17. Mai 2018, 16.30 Uhr

Alter ab 16 Jahren

Eintritt frei   

INKLUSION–RUNDGANG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE BESUCHER

Anhand von Tast- und Höreindrücken werden die vier Etagen des Goethe-Hauses erkundet, um mehr über Goethes Kindheit, Jugend und seine Werke zu erfahren. Mit besonderen Elementen zum Anfassen und einem Rätsel wird der Rundgang interaktiv gestaltet. Anschließend gibt es die Möglichkeit, Gänsefeder, Petschaft und geschöpftes Papier selbst in die Hand zu nehmen und die Schreib- und Briefkultur des 18. Jahrhunderts näher kennenzulernen.

Dauer 90 Minuten

Eintritt 7,00 Euro, Begleitpersonen: 3,00 Euro

Termine auf Anfrage

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved