Marienbader Bergschluchten

„Mir ist das All, ich bin mir selbst verloren,
Der ich noch erst den Göttern Liebling war;
Sie prĂĽften mich, verliehen mir Pandoren,
So reich an GĂĽtern, reicher an Gefahr;
Sie drängten mich zum gabeseligen Munde,
Sie trennen mich, und richten mich zu Grunde.“

Ernst Osterkamp.jpg

Ernst Osterkamp, © Studio Charlottenburg

 

In Goethes später Lyrik weist schon manches hinĂĽber auf den zweiten Teil des ‚Faust‘. Gilt dies auch fĂĽr das größte seiner späten Gedichte, die ‚Marienbader Elegie‘? Immerhin bleibt am Ende der ‚Elegie‘ die groĂźe Frage offen, ob und wie sich ohne Liebe weiterleben lasse. Auf diese Frage wird ‚Faust II‘ eine Antwort geben.

Prof. Dr. Ernst Osterkamp ist Literaturwissenschaftler und Literaturkritiker. Von 1992 bis 2016 war er Professor für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2017 ist er Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Daten der Veranstaltung

Referent/in Prof. Dr. Ernst Osterkamp
Veranstaltungsort Arkadensaal
Termin 03.09.2019
von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl Die Zahl der Teilnehmer an dieser Veranstaltung ist nicht begrenzt.
Veranstaltungskosten Die Veranstaltung ist kostenlos. (Mitglieder)
  4,00 € (Gäste)
Kontakt Frau Frank
E-Mail anmeldung@goethehaus-frankfurt.de
Telefon: 069 / 13880-0

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved