Goethes West-östlicher Divan

West-östlicher Divan.jpg

Titelkupfer 'West-√∂stlicher Divan' (1827), © Freies Deutsches Hochstift

 

Goethes ‚West-√∂stlicher Divan‘ gilt gemeinhin nicht als Beispiel romantischer Dichtung. Diese erstaunliche Gedichtsammlung entsteht jedoch nicht nur gleichzeitig mit wichtigen Werken der deutschen Romantik, sondern teilt auch zentrale Themen, Motive und Formen mit ihnen. So pr√§gen die Faszination durch den Orient, die Lust am Maskenspiel, ein starkes Interesse an Theorie und Praxis des √úbersetzens, die Vorliebe f√ľr strophische Reimdichtung wie √ľberhaupt die Engf√ľhrung von Naturerfahrung, Leidenschaft, Ironie und Religiosit√§t sowohl zahlreiche Dichtungen der Romantiker als auch den ‚West-√∂stlichen Divan‘.

Im Gespr√§ch mit dem Komparatisten und Goethe-Experten Prof. Dr. Hendrik Birus, der 1994 Goethes ‚Divan‘ f√ľr den Deutschen Klassiker Verlag edierte und umfassend kommentierte, fragt Prof. Dr. Anne Bohnenkamp nach den Gemeinsamkeiten und Unterschieden, die Goethes gro√ües lyrisches Alterswerk mit der Romantik verbinden und von ihr trennen.

Daten der Veranstaltung

Referent/in Prof. Dr. Hendrik Birus
Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken
Veranstaltungsort Arkadensaal
Termin 22.10.2019
von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl Die Zahl der Teilnehmer an dieser Veranstaltung ist nicht begrenzt.
Veranstaltungskosten 4,00 ‚ā¨ (Mitglieder)
  8,00 ‚ā¨ (G√§ste)
Kontakt Frau Frank
E-Mail anmeldung@goethehaus-frankfurt.de
Telefon: 069 / 13880-0

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier k√∂nnen Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzuf√ľgen. Einfach Ihr gew√ľnschtes Kalenderformat anklicken, best√§tigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved