Frankfurter Lese-Eule: Gl├╝ck

Als Kind schon schreibt Johann Wolfgang Goethe vom Gl├╝ck: Zum Neujahrsbeginn 1757 dichtet er einen Segenswunsch f├╝r seine Gro├čeltern. Sp├Ąter im Erwachsenenalter interessiert er sich in seinem Schauspiel ‚Stella‘ f├╝r Gl├╝ck und Elend gleicherma├čen: „Die Gegenwart des Elenden ist dem Gl├╝cklichen zur Last! Und ach! der Gl├╝ckliche dem Elenden noch mehr“. Bei einem Rundgang durch das Frankfurter Goethe-Haus h├Âren wir Geschichten aus Goethes Jugend und Passagen aus seinem Werk, die ├╝ber das Gl├╝ck erz├Ąhlen. Was ist Gl├╝ck und was macht uns gl├╝cklich?

Daten der Veranstaltung

Veranstaltungsort Goethe-Haus
Termin 17.11.2019
von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
max. Teilnehmerzahl Die Zahl der Teilnehmer an dieser Veranstaltung ist nicht begrenzt.
Anmeldefrist 15.11.2019
Veranstaltungskosten 2,00 ÔéČ
Kontakt Frau Frank
E-Mail anmeldung@goethehaus-frankfurt.de
Telefon: 069 / 13880-0

Hinweise f├╝r Teilnehmer

F├╝r Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Anmeldung erforderlich

Anmeldung

Hier k├Ânnen Sie sich f├╝r diese Veranstaltung anmelden.

Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier k├Ânnen Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzuf├╝gen. Einfach Ihr gew├╝nschtes Kalenderformat anklicken, best├Ątigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved