Lied & Lyrik

Lied & Lyrik

Die Liederabende im Frankfurter Goethe-Haus geh├Âren seit vielen Jahren zum festen Bestandteil des Frankfurter Musiklebens. Unter der Verantwortung von Dr. R├╝diger Volhard haben sie sich als hochkar├Ątige Liedreihe etabliert, seit 2016 f├╝hrt die Mezzosopranistin und Gesangsprofessorin Hedwig Fassbender Regie, unterst├╝tzt vom Pianisten Hilko Dumno und dem Schauspieler und Sprecher Mathias Hermann, der f├╝r die Gedichtauswahl und die Erarbeitung der Texte mit den S├Ąngern verantwortlich zeichnet. Ihr Konzept, das in Frankfurt am Main wohl einmalig sein d├╝rfte, stellt dem Liedgesang von den S├Ąngern selbst gelesene Texte gegen├╝ber.

Auch 2019 stehen die Texte und Lieder der Reihe Lied & Lyrik in thematischem Bezug zu den jeweiligen Programmschwerpunkten des Jahres. Mit allen Liederabenden wird zudem an K├╝nstler und Ereignisse erinnert, die ein Jubil├Ąum zu begehen haben: an Theodor Fontane und Clara Schumann zum 200. Geburtstag, an den ,West-├Âstlichen Divan‘ im 200. Jahr seines Erscheinens und schlie├člich an Hugo von Hofmannsthal, der vor 90 Jahren starb.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Prof. Dr. Anne Bohnenkamp

 

Wir danken Clifford Chance Deutschland LLP f├╝r die Unterst├╝tzung des Musikprogramms.

_____________________________


FLYER der Veranstaltungsreihe

 

"Kummer, sei lahm! Sorge, sei blind! Es lebe das Geburtstagskind!"

Theodor Fontane zum 200. Geburtstag

 

Mittwoch, 20. Februar
19.30 Uhr
Mitglieder 8,00 Euro
G├Ąste 16,00 Euro

Ich trat ans Fenster, ich sah hinunter,
Es trabte wieder, es klingelte munter,
Eine Sch├╝rze (beim Schl├Ąchter) hing ├╝ber dem Stuhle,
Kleine M├Ądchen gingen nach der Schule –
Alles war freundlich, alles war nett,
Aber wenn ich weiter geschlafen h├Ątt‘
Und t├Ąt‘ von alledem nichts wissen,
W├╝rd‘ es mir fehlen, w├╝rd‘ ich‘s vermissen?

Theodor Fontane

Sie h├Âren Gedichte und Vertonungen nach Texten von Theodor Fontane sowie Lieder
seiner Zeitgenossen.

Jana Baumeister, Sopran
Christos Pelekanos, Bariton
Suzanne Reeber, Klavier
Textarbeit: Mathias Hermann

 

Clara Schumann zum 200. Geburtstag

 

Mittwoch, 3. April
19.30 Uhr
Mitglieder 8,00 Euro
G├Ąste 16,00 Euro


„Bin ich ein kleines Kind,
das sich zum Altar f├╝hren l├Ąsst wie zur Schule?
Nein Robert! Wenn du mich Kind nennst,
das klingt so lieb,
aber wenn du mich Kind denkst,
dann tret' ich auf und sage: Du irrst!“
„Die Aus├╝bung der Kunst ist ein gro├čer
Teil meines Ichs, es ist mir die Luft, in der ich atme.“

Clara Schumann (in Briefen)

Sie h├Âren Lieder und Texte von Clara und Robert Schumann, Johannes Brahms u.a.

Karola Pavone, Sopran
Sofia Pavone, Mezzosopran
Boris Radulovic, Klavier
Textarbeit: Mathias Hermann

 

„Manchmal ist ein Wort vonn├Âten, Oft ist's besser, wenn man schweigt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

Mittwoch, 25. September
19.30 Uhr
Mitglieder 8,00 Euro
G├Ąste 16,00 Euro

 

Ich bin durch Liebeleien
Zum Stadtgespr├Ąch geworden,
Ich bins, der nie sein Auge
Mit b├Âsem Seh‘n befleckt hat.
Wir sind getreu und traurig,
Und sind dann wieder fr├Âhlich.
Dem N├Ąchsten B├Âses tun,
Erkennen wir als S├╝nde.
Ich sagte zu dem Wirte,
Wo ist der Weg des Heiles?
Er nahm ein Glas, und sagte:
Geheimnisse bewahre!

aus dem ‚Diwan‘ des Hafis

 

Sie h├Âren Lieder von Franz Schubert, Hugo Wolf, Othmar Schoeck,
Felix Mendelssohn, Viktor Ullmann u.a. und Texte von Johann Wolfgang Goethe und Hafis.

 

Elizabeth Reiter, Sopran
Julian Habermann, Tenor
G├Âtz Payer, Klavier
Textarbeit: Mathias Hermann

 

„Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding“

Hugo von Hofmannsthal

 

Mittwoch, 13. November
19.30 Uhr
Mitglieder 8,00 Euro
G├Ąste 16,00 Euro

 

Ist als wenn eins gerufen h├Ątt,
Die Stimme war schwach, und doch recht klar,
Hilf Gott da├č es nit meine Mutter war.
Ist gar ein alt, gebrechlich Weib,
M├Âchte, da├č der Anblick erspart ihr bleib.
O nur so viel erbarm dich mein,
La├č das nit meine Mutter sein!

aus dem ‚Jedermann‘

Sie h├Âren Liebeslieder und -gedichte von Goethe in Vertonungen von Charles Gounod, Franz Schubert, Robert Schumann, Hugo Wolf u.a

Thilo Dahlmann, Bassbariton
Hedwig Fassbender, Rezitation
Hedayet Djeddikar, Klavier
Textarbeit: Mathias Hermann

 

 

 

Die Musiker:

Die Sopranistin Jana Baumeister schloss 2014 ihr Studium bei Hedwig Fassbender mit Auszeichnung ab. Direkt im Anschluss wurde sie als festes Ensemblemitglied an das Staatstheater Darmstadt engagiert und gestaltet dort u.a. die Titelpartie in Jan├íc╦çeks ,Das schlaue F├╝chslein‘. 2016 gewann sie den 1. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang. Bei den Bregenzer Festspielen sang Jana Baumeister 2017 Frasquita in der Neuproduktion der ‚Carmen‘, die als DVD im Handel ist. Im Konzertfach ist sie eine gefragte Solistin.

Der griechische Bariton Christos Pelekanos studierte bei Hedwig Fassbender an der HfMdK Frankfurt. Heute arbeitet er mit Dirigenten wie Paavo J├Ąrvi, Thomas Hengelbrock, Helmuth Rilling, Michael Schneider und Martin Lutz. Er tritt regelm├Ą├čig uf mit dem Deutschen Kammerchor, der Rheinischen Kantorei, dem Immortal-Bach-
Ensemble, dem Kammerchor Stuttgart und dem Orpheus Vokalensemble. Das von ihm mitbegr├╝ndete Vokalquintett ‚Teatro del Mondo‘, spezialisiert auf Vokalwerke der Sp├Ątrenaissance und des Fr├╝hbarock, ver├Âffentlichte 2015 seine erste CD.

Suzanne Reeber studierte Klavier und Literaturwissenschaft in Kanada, Frankreich und ├ľsterreich. Sie ist Preistr├Ągerin des ‚Concours de Musique du Canada‘ und Stipendiatin des ‚Conseil des Arts du Canada‘. Nach Klavierstudien in Frankreich und ├ľsterreich spezialisierte sie sich mit den Mentoren Hartmut H├Âll, Charles Spencer und
Rainer Hoffmann auf Liedbegleitung. Seit 1984 ist sie Korrepetitorin an der HfMDK
Frankfurt. Konzertt├Ątigkeiten f├╝hrten sie u.a. nach Toronto und Frankfurt am Main. Sie ├╝bernimmt die Klavierbegleitung bei Meisterkursen von Dunja Vejzovic, Helen Donath, Kurt Moll, Andreas Scholl, Martin Kraenzle, Brigitte Fassbaender u.a.

Karola Pavone studierte in G├Âteborg und K├Âln, wo sie das Konzertexamen mit Auszeichnung ablegte. Sie war an den Opernh├Ąusern in Gie├čen, Gelsenkirchen, Schwetzingen und K├Âln zu Gast und konzertiert u.a. in der Laeiszhalle Hamburg und dem Gewandhaus Leipzig. Lied und Kammermusik stellen einen Schwerpunkt ihrer k├╝nstlerischen Arbeit dar, so war sie Preistr├Ągerin und Finalistin internationaler Wettbewerbe wie Cantando Parlando, DAS LIE D und dem Brahms-Wettbewerb. Sie ist u.a. Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes K├Âln.

Die Mezzosopranistin Sofia Pavone studierte bei Hedwig Fassbender und besuchte Meisterkurse u.a. bei Brigitte Fassbaender, Helmut Deutsch und Axel Bauni. Sie ist Stipendiatin der Frankfurter Bachkonzerte und des Richard-Wagner-Verbandes K├Âln. 2013 deb├╝tierte sie an der Oper Frankfurt als Die neugierige Alte in Prokofjews ,Der Spieler‘ und sang den Octavian im ‚Rosenkavalier‘ f├╝r Kinder. A m Stadttheater Gie├čen sang sie den Pierotto in ‚Linda di Chamounix‘ von Donizetti. Von 2015–17 war Sofia Pavone Mitglied des Opernstudios OPERA VENIR am Theater Basel.

Boris Radulovic studierte an der Musikhochschule K├Âln bei Prof. Valdma, Prof. Aimard und Prof. Alvares und schloss 2012 sein Konzertexamen ab. Er wurde Stipendiat des Heidelberger Fr├╝hlings, der Werner Richard - Dr. Carl D├Ârken Stiftung, ‚Best of NRW‘ und des ‚International Liedfestival Zeist‘. Im Jahr 2015 gewann er mit Karola Pavone den ersten Preis des Internationalen LiedDuo-Wettbewerbs Rhein-Ruhr. 2019 wird ein gemeinsames Album mit Karola Pavone bei Coviello Classics erscheinen. Boris Radulovic ist Dozent an der Musikhochschule K├Âln.

Die amerikanische Sopranistin Elizabeth Reiter ist seit der Spielzeit 2013/14 im Ensemble der Oper Frankfurt. Dort ├╝berzeugte sie mit einer Vielzahl an Partien, darunter Valencienne (Die Lustige Witwe), Armida (Rinaldo), F├╝chsin Schlaukopf (Das schlaue F├╝chslein), Susanna (Le nozze di Figaro), Katja (Die Passagierin), Woglinde (Das Rheingold) und Alice/Renee (Lost Highway von Olga Neuwirth). Auf der Konzertb├╝hne sint sie 2019 Orchesterlieder von Joseph Marx und Erich Korngold mit der Jenaer Philharmonie und Barbers ‚Knoxville: Summer of 1915‘ mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra.

Der Tenor Julian Habermann studierte bei Hedwig Fassbender und ist seit 2017 Student in der Gesangsklasse von Thilo Dahlmann in Frankfurt. Er verk├Ârperte mehrere Solopartien an der Oper Frankfurt und ist in der Spielzeit 18/19 als Oronte in ‚Alcina‘ am Staatstheater Wiesbaden zu h├Âren. Im Konzertfach wirkte er u.a. als Solist in der Matth├Ąuspassion mit der Niederl├Ąndischen Bachvereinigung unter Philippe Herreweghe. Er ist Preistr├Ąger des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin (Junior) und Finalist des internationalen Wettbewerbs Das Lied in Heidelberg.

Der Pianist und Liedbegleiter G├Âtz Payer studierte bei Konrad Elser und Irwin Gage.  Er konzertierte in Europa, den USA und Asien, u.a. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Menuhin Festival Gstaad, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musik Festival, der Tonhalle Z├╝rich, der Opera Lille, der K├Âlner Philharmonie und der Atlanta Opera und machte zahlreiche CD-, Radio- und Fernsehproduktionen. Zu seinen Kammermusikpartnern z├Ąhlten u.a. die King‘s Singers, Cantissimo und das Amaryllis Quartett. G├Âtz Payer unterrichtet Liedgestaltung an den Musikhochschulen in K├Âln und Frankfurt.

Die Mezzosopranistin Hedwig Fassbender steht seit ├╝ber 35 Jahren auf internationalen Opern- und Konzert-B├╝hnen. Von 1999–2017 Professorin f├╝r Gesang an der HfMDK Frankfurt bildete sie viele erfolgreiche S├Ąnger der j├╝ngeren Generation aus. Sie war noch als Studentin Preistr├Ągerin des Hugo-Wolf-Wettbewerbs (damals noch in Wien) 1981 und gab ├╝ber 100 Liederabende im In- und Ausland. Auf CD erschienen sind Lieder von Schoeck, Zemlinsky und Strauss (mit Hilko Dumno). In diesem Konzert rezitiert sie Texte von Hugo von Hofmannsthal.

Der Bassbariton Thilo Dahlmann studierte Gesang an der Folkwang-Hochschule Essen. Seine Opern- und Konzertt├Ątigkeit f├╝hrte ihn an die H├Ąuser von Amsterdam, K├Âln, Z├╝rich, Moskau und Tokio u.a. Er sang unter Thomas Hengelbrock, Frieder Bernius, Jaap van Zweden und Philippe Jordan. Er war Gast der Salzburger Festspiele, des Schleswig-Holstein Musikfestivals und sang beim Er├Âffnungskonzert der Elbphilharmonie Hamburg. Zu seinen zahlreichen CD-Aufnahmen geh├Ârt eine Deb├╝t-CD mit Schubertliedern, begleitet von Charles Spencer am Klavier. Er ist Professor f├╝r Gesang an der HfMDK Frankfurt.

Der Pianist Hedayet Jonas Djeddikar konzertiert bei der Styriarte Graz, dem Eppaner Liedsommer, der ‚Villa Musica‘ u.a. Er studierte u.a. in Bonn bei Rose Marie Zartner, in Frankfurt bei Rainer Hoffmann, Eugen Wangler und Charles Spencer. Eine Gesamtaufnahme der Lieder Clara Schumanns erschien f├╝r Naxos, bei OehmsClassics eine Brahms-CD. F├╝r mehrere internationale Sender entstanden Rundfunkaufnahmen. Er unterrichtet an den Musikhochschulen Frankfurt, D├╝sseldorf und Mainz und ist Gastdozent am China Conservatory Peking. Er ist offizieller Begleiter des AR D-Musikwettbewerbs, des Int. Brahms-Liedwettbewerbs und des Hilde-Zadek-Wettbewerbs in Wien.

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved