Externe Veranstaltungen

Sonderf√ľhrungen im Goethe-Museum und Goethe-Haus mit Dr. Thomas Regehly (Schopenhauer-Gesellschaft)

 

jeweils sonntags 11.00 Uhr, max. 15 Teilnehmer

Anmeldung erbeten unter 069 / 13880-0 oder anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

Mitglieder frei, G√§ste €7,00

Romantische Nachtwachen mit Schopenhauer und Goethe

Zur „Stimme der Romantik“ geh√∂ren Walter Benjamin zufolge die ‚Nachtwachen
des Bonaventura‘, ein satirischer Roman des G√∂ttinger Schriftstellers und Theaterregisseurs E. A. F. Klingemann, der 1805 erschienen ist. In 16 Episoden experimentiert der Erz√§hler Kreuzgang virtuos mit unterschiedlichen Genres und Kunstformen. Neben der Literatur spielen Musik, Theater und Malerei eine Hauptrolle. Romantische Sprachkunst, eine losgelassene Ironie und die Erkenntnis, dass hinter allen Erscheinungen das Nichts g√§hnt, zeichnen dieses Werk aus.

Die Sonderf√ľhrungen des Jahres 2019 haben zum Ziel, das romantische Moment der Nachtwachen als Hintergrund sowohl f√ľr das Sp√§twerk Goethes wie auch das Hauptwerk des jungen Philosophen anhand von Exponaten des Museums deutlich zu machen.

 

10.02. Die Nacht des Gef√ľhls und der Tag der Vernunft

14.04. Die Ordnung des Tollhauses

16.06. Brieftheater und andere Szenen: Hamlet schreibt Ophelia

15.09. Die große und die kleine Kunstkammer: Natur oder Museum

20.10. Nachtwachen-Bilder: Maler und Illustratoren

15.12. Das dreifache Nichts

 

________________________________________________________

26. März, 17.00 Uhr

MUSIKALISCH-LITERARISCHER NACHMITTAG zum ‚West-√∂stlichen Divan‘

Ort: Historische Villa Metzler, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

N√§here Informationen √ľber den Kunstgewerbeverein in Frankfurt am
Main e.V.

 

19. September, 19.00 Uhr

Einhard Weber : Albert Schweitzers Verhältnis zu Goethe

Vortrag

Eintritt frei

Ort: Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

Vor 50 Jahren wurde das Deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum in Frankfurt am Main gegr√ľndet, in der Stadt, die den Friedensnobel-preistr√§ger zehn Jahre zuvor zu ihrem Ehrenb√ľrger k√ľrte und die ihm bereits am 28. August 1928 den Goethepreis verlieh.
Dr. med. Einhard Weber ist Vorsitzender des Deutschen Hilfsvereins f√ľr das Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene e.V.

Es f√ľhrt ein Dr. phil. Gottfried Sch√ľtz, Vorsitzender der Stiftung Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum.

_________________________________________________________

Gemeinsam mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg l√§dt die Goethe-Gesellschaft in Weimar zu ‚Goethe-Akademien‘ ein.

Goethe -Akademie Weimar

 

21. bis 24. Februar

„Im Atemholen sind zweierlei Gnaden“

Goethe und die Weltreligionen

Referent: Prof. Dr. Jochen Golz, Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar.

Ort: Weimar

 

27. bis 30. Juni

Die Entdeckung der Gef√ľhle

Goethes Jahrhundertroman ‚Die Leiden des jungen Werthers‘

Referent: Prof. Dr. Thorsten Valk, Referatsleiter Forschung und Bildung an der Klassik Stiftung Weimar und Kurator der Ausstellung ‚Goehte – Verwandlung der Welt‘.

Ort: Bonn

 

18. bis 21. Juli

„Herrlich ist der Orient / √úber ‘s Mittelmeer gedrungen“ - Goethes ‚West-√∂stlicher Divan‘

Referentin: Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, Direktorin Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main.

Ort: Weimar

 

26. bis 29. September

„O Weimar ! Dir fiel ein besonder Los!“ - Weimars klassische Kultur kompakt

Referent: Dr. Paul Kahl, Germanist und Kulturwissenschaftler, Klassik Stiftung Weimar.

Ort: Weimar

 

5. bis 8. Dezember

„Phantasie √ľber Goethe“ - Thomas Manns Blick auf den Weimarer Klassiker

Referent: Prof. Dr. Hans Wi√ükirchen, Direktor der Kulturstiftung Hansestadt L√ľbeck, Pr√§sident der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft.

Ort: Weimar

 

Weitere Informationen und Programm ca. 12 Wochen vorher √ľber Elisabeth Bremekamp, Referatsleiterin, Thomas-Morus-Akademie Bernsberg, Overather Stra√üe 51–53, 51429 Bergisch Gladbach,

Tel.: +49 (0) 2204 408472, Fax: +49 (0) 2204 408466, akademie@tma-bensberg.de

 

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved