Ausschluss eines Schwulen

Diese Ausstellung ist bereits vorĂĽber!

Karl Heinrich Ulrichs und das Freie Deutsche Hochstift

Auf Initiative des Ortsbeirats 1 wird am 17. Mai 2015 der Platz an der Frankfurter WeiĂźadlergasse in „Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz“ umbenannt. Der Platz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Freien Deutschen Hochstift und damit derjenigen Institution, die vor 150 Jahren einen Wendepunkt im Leben von Karl Heinrich Ulrichs (1825–1859) herbeifĂĽhrte, indem sie ihn wegen seiner offensiv vertretenen Homosexualität aus ihren Reihen ausschloss.

Das Freie Deutsche Hochstift erinnert in einer Ausstellung an diesen Vorgang, der im Aktenbestand des Hauses ausfĂĽhrlich dokumentiert ist. Ulrichs Mut wird ebenso deutlich wie sein politisches Programm, das viel von dem vorausnimmt, was ĂĽber 100 Jahre später von der Schwulenbewegung durchgesetzt wurde. Volkmar Sigusch nennt Ulrichs im Titel seiner Monographie aus dem Jahr 2000 den „ersten Schwulen der Weltgeschichte“.

Sonderausstellung, 8. bis 25. Mai 2015
Eröffnung: 7. Mai, 19 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier

Daten der Veranstaltung

Veranstaltungsort Arkadensaal
Termin 07.05.2015 bis 25.05.2015
Eintritt Die Eintrittspreise entnehmen Sie bitte
der Seite "Ă–ffnungszeiten & Eintritt"
Kontakt Dr. Konrad Heumann
E-Mail kheumann@goethehaus-frankfurt.de
Telefon: 069 / 13880-244

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved