17.09., 19.00 Uhr: Die arabische Magelone - ein literarischer Liederabend

Die Romanzen aus Ludwig Tiecks ‚Die schöne Magelone‘ gehören zu den beliebtesten deutschen Kunstliedern. Johannes Brahms (1833–1897) komponierte sie nach Gedichten aus einer Novelle des Dichters. Tieck (1773–1853) hatte Veit Warbecks ‚Schöne Magelone‘, die dieser 1527 aus dem Französischen ins Deutsche ĂĽbersetzt hatte, im Geist der Romantik wiederbelebt und regte damit Brahms zu seiner romantischen Vertonung an. Was Brahms und Tieck nicht wussten: Die UrsprĂĽnge der Geschichte liegen in orientalischen Märchen, die ĂĽber das maurische Spanien und Frankreich nach Deutschland kamen. So ĂĽberraschen die Parallelen zwischen den mittelalterlichen arabischen ‚Geschichten aus Hundertundeine Nacht‘ – der „kleinen Schwester“ der weltberĂĽhmten Erzählsammlung ‚Tausendundeine Nacht‘ – und Tieck/Brahms.

mehr ...

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved