Gelbe Stube

Gelbe-Stube_Schumann-IV-114.jpg

Schumann nach Kraus: Goethe mit Silhouette

 

In ihrem Empfangszimmer sammelte Goethes Mutter alle Erinnerungsstücke, die sie nach 1775 aus Weimar erhielt. Im Zentrum steht das Porträt des jungen Goethe mit der Silhouette einer Unbekannten von Johann Ehrenfried Schumann nach Georg Melchior Kraus. Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar, deren Bildnis die gegenüberliegende Wand schmückt, schenkte die Kopie 1778 nach einem Besuch in Frankfurt der Frau Rat.

Die Silhouetten beiderseits der Konsoluhr zeigen die Herzogin und ihren Sohn Carl August. Goethes Büste von Martin Gottlieb Klauer erinnert an seine Verkörperung des Orest bei der Uraufführung der „Iphigenie“.

 

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved