Jahrbuch

Das Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, begründet 1902 und im Wallstein Verlag Göttingen erscheinend, hat seinen festen Platz als Forum internationaler Forschung zur deutschen Literatur und mit ihr verbundener Kunst vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Es wird in der internationalen Fachpresse regelmäßig rezensiert. Zu seinen Aufgaben gehört auch, in Berichten und kleineren Editionen bedeutende Neuzugänge oder zu Unrecht unbekannt gebliebene ältere Bestände der Sammlungen zu erschließen. Das Jahrbuch erhalten alle Mitglieder, die die Mitgliedschaft mit Zusatzbeitrag (mind. EUR 50,-) gewählt haben, am Ende des folgenden Kalenderjahrs.

Der jedes Jahrbuch beschlieĂźende umfangreiche Jahresbericht unterrichtet ĂĽber die Arbeit der Institution und ihrer Abteilungen, ĂĽber Erwerbungen, Ausstellungen, Editionen, kulturelle Veranstaltungen, ĂĽber Besucherzahlen und FĂĽhrungen im Goethe-Haus und –Museum und anderes mehr. Er wird jeweils am Ende des folgenden Kalenderjahrs allen Mitgliedern zugesandt.

 

Inhalt des Jahrbuchs 2016:

 

"Briefe, mit freundschaftlicher Hand"
Für Albrecht Schöne zum 17. Juli 2015
 

HEINRICH DETERING
"Thätigkeit". Zu Albrecht Schönes 90. Geburtstag

THOMAS KAUFMANN
Luther schreibt Cranach

HANS-JĂśRGEN SCHRADER
Goethes Verbindung zum mystischen Quietismus. Zu seinem Brief an Johann Friedrich von Fleischbein vom 3. Januar 177

ANNE BOHNENKAMP
'Helena' in Bremen. Goethes Brief an Carl Jacob Iken vom 27. September 1827

ALBRECHT SCHĂ–NE
Bedankung

 

HANS DIERKES
"Lesen muss man es doch auf alle Fälle". Dorothea Veit an Achim von Arnim, Paris, Mai 1803. Eine Neuadressierung

PETRA MAISAK

"Goethe hatte keine so schöne Stirn", Georg Büchners Porträt und ein Reiseskizzenheft von Alexis Muston

JAKOB KOEMAN

Die "Walpurgisnacht" auf der "Venusinsel". Zu einer Episode in Eichendorffs Novelle 'Eine Meerfahrt'

URSULA REGENER

Eichendorff, nachgelassen. Die Neuerwerbungen des Freien Deutschen Hochstifts

HEINZ RĂ–LLEKE

"Wem zittern nicht Herz und Nieren vor Lust und Angst zugleich?". Eduard Mörikes Mozart-Novelle: Entstehung und Wirkung genialer Kunst

NORMAN Ă„CHTLER

Schulprogramme Höherer Lehranstalten. Ein bislang unbeachtetes Quellenkorpus zur Schiller-Rezeption im 19. Jahrhundert

 

FREIES DEUTSCHES HOCHSTIFT
Jahresbericht 2015

ADRESSEN DER VERFASSER

 

Alle Bände sind auch in der Bibliothek einsehbar.

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved