Wilhelm-Meister-Projekt

DAS WILHELM-MEISTER-PROJEKT ZUR AUSSTELLUNG

Ich will ABER

 

 

Die Deutsch-Lehrpläne fĂĽr die Gymnasiale Oberstufe schlagen im Bereich „Individuum im Spannungsfeld zwischen Ideal und Wirklichkeit“ AuszĂĽge aus Goethes „Wilhelm Meister“ zur LektĂĽre vor. Junge Leser können hier ihr Thema finden.

Jugendliche entwickeln sich heute wie damals gegen Widerstände. Ihre Wünsche und Sehnsüchte stoßen in der Welt auf Barrieren. Oft haben sie das Gefühl, nicht hineinzupassen, nicht gehört und verstanden zu werden. Bei jedem Hindernis fallen die Würfel neu. Es folgen Tragödien oder Komödien, Identitätskrisen und Neuorientierung, Identitätsverluste und Zerstörung.

Das Frankfurter Goethe-Haus hat anlässlich der Wilhelm-Meister-Ausstellung im Herbst 2010 ein Projekt für Gymnasiale Oberstufen entwickelt, das Methoden des kreativen Schreibens und der szenischen Darstellung zur Auseinandersetzung mit Goethes Texten einsetzt, und stellt dafür Unterrichtsmaterialien für die Fächer Deutsch und Darstellendes Spiel bereit:

 

Die folgenden Materialien können Lehrern der Fächer Deutsch und Darstellendes Spiel die Arbeit am Wilhelm-Meister-Thema im Unterricht erleichtern:

 

  1. eine Textsammlung mit AuszĂĽgen aus dem Roman,
  2. methodische Vorschläge zum Umgang mit der Textauswahl im Unterricht,
  3. Materialien zum Darstellenden Spiel.

 

Im Anschluss an die Ausstellung lädt das Goethe-Haus am 12. November 2010 zu einer Wilhelm-Meister-Matinee ein, bei der Schülergruppen aus Gymnasialen Oberstufen ihre Texte und Spielszenen im Arkadensaal präsentieren.

 

Information und Beratung:


Ulrike Eisenträger, Tel. 069-13880-206 (montags und freitags)
E-Mail: ueisentraeger@goethehaus-frankfurt.de

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved