KINDER UND FAMILIEN

Bild-u-Verm_Kind-u-Fam2.jpgEin Besuch im Goethe-Haus ist ein spannendes Erlebnis fĂŒr die ganze Familie. Hier können Besucher eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert unternehmen, bei der das Leben des jungen Johann Wolfgang Goethe und seiner Familie am Großen Hirschgraben anschaulich wird. Gerade Kinder finden leicht einen Zugang zu Goethe, wenn sie ihn als kleinen Johann Wolfgang, von der Mutter liebevoll „HĂ€schelhans“ genannt, kennenlernen.


An jedem zweiten und vierten Samstag im Monat bieten wir um 14 Uhr eine Familien-FĂŒhrung an, d. h. einen besonderen Rundgang durch Goethes Elternhaus am Großen Hirschgraben an. Wie sah der Alltag der Familie Goethe aus? Wie wuchsen Johann Wolfgang und seine Schwester Cornelia auf? Spannende Geschichten und GegenstĂ€nde zum Anfassen und Ausprobieren lassen das 18. Jahrhundert lebendig werden. Zum Abschluss kann das Schreiben mit der GĂ€nsefeder im Kaminzimmer ausprobiert werden.
Diese besondere FĂŒhrung kann auch individuell gebucht werden unter anmeldung@goethehaus-frankfurt.de


Daneben bieten wir anknĂŒpfend an einen Rundgang durch das Goethe-Haus verschiedene Praxis-Programme an, die Kindern altersgerecht den Dichter Goethe und seine Zeit nĂ€her bringen. Sie können beispielsweise fĂŒr kleine Gruppen (geeignet fĂŒr Kinder ab 5 Jahren) oder als Geburtstag im Museum gebucht werden.


Wir nehmen Sie gerne in den E-Mail-Verteiler fĂŒr unser Halbjahresprogramm auf, bei dem Sie zweimal im Jahr ĂŒber unsere Veranstaltungen im Bereich ‚Bildung und Vermittlung’, speziell fĂŒr Kinder und Familien, informiert werden. Bei Interesse senden Sie bitte ebenfalls eine Mail an anmeldung@goethehaus-frankfurt.de


Halbjahresprogramm als PDF  (2016)

  

FAMILIEN-FÜHRUNG

An jedem zweiten und vierten Samstag im Monat bieten wir fĂŒr die ganze Familie einen besonderen Rundgang durch Goethes Elternhaus am Großen Hirschgraben an. Wie sah der Alltag der Familie Goethe aus? Wie wuchsen Johann Wolfgang und seine Schwester Cornelia auf? Spannende Geschichten und GegenstĂ€nde zum Anfassen und Ausprobieren lassen das 18. Jahrhundert lebendig werden. Zum Abschluss kann das Schreiben mit der GĂ€nsefeder im Kaminzimmer ausprobiert werden. 

 

Samstag 9. und 23. Januar 2016, 14.00 Uhr

Samstag 13. und 27. Februar 2016, 14.00 Uhr

Samstag 12. und 26. MĂ€rz 2016, 14.00 Uhr

Samstag 9. und 23. April 2016, 14.00 Uhr

Samstag 14. und 28. Mai 2016, 14.00 Uhr

Samstag 11. und 25. Juni 2016, 14.00 Uhr 

 

Altersstufe: ab 5 Jahre

Eintritt: nur Museumseintritt (bis 18 Jahre frei)

Anmeldung: nicht erforderlich (PlĂ€tze nach VerfĂŒgbarkeit)

Eine Familien-FĂŒhrung mit Praxis-Programm ‚Schreiben mit der GĂ€nsefeder’ können Sie auch als private Gruppe buchen. Wir beraten Sie gerne! Sie erreichen uns telefonisch oder unter anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

OFFENES KAMINZIMMER

SCHREIBEN WIE IN DER ZEIT GOETHES

Wer selbst einmal die GÀnsefeder in die Hand nehmen und die deutsche Schreibschrift kennenlernen möchte, der erhÀlt hier die Gelegenheit dazu.

Sonntag 20. MĂ€rz, 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag 19. Juni, 14.00 bis 17.00 Uhr
 

Alterstufe ab 6 Jahre

Eintritt nur der Museumseintritt

Anmeldung nicht erforderlich (PlĂ€tze nach VerfĂŒgbarkeit)

AUSSTELLUNG

BEETHOVEN, KANT, NAPOLEON … – KOSTBARKEITEN AUS GOETHES AUTOGRAPHENSAMMLUNG

9. MĂ€rz bis 24. April 2016
 

Dass Goethe leidenschaftlich Handschriften sammelte und mehr als 2000 Zeugnisse „denkwĂŒrdiger Personen“ hinterlassen hat, ist kaum bekannt. TatsĂ€chlich
beschĂ€ftigte ihn seine „Lieblingssammlung“ ĂŒber 25 Jahre lang. Er ließ sich von Freunden und Bekannten mit neuen StĂŒcken versorgen, die er archivierte, zur
Betrachtung heranzog und auch als Tauschobjekte auf Reisen mitfĂŒhrte. Nicht nur die Bewahrung originaler Dokumente der Geistesgeschichte faszinierte Goethe,
auch der Umgang mit den Originalen, um dem ihm „unwiderstehlich innewohnenden Schauensdrang“ gerecht zu werden. Als Übernahme des Goethe- und
Schiller-Archivs (Weimar) zeigt die Schau ausgewĂ€hlte StĂŒcke aus Goethes Sammlung.

Öffentliche FĂŒhrungen finden donnerstags um 16.30 Uhr sowie sonntags um 15.00 Uhr (20. MĂ€rz, 3. April, 17. April) statt.

FĂŒhrungen fĂŒr Gruppen und Schulklassen richten wir gerne fĂŒr Sie ein.

Termin nach Absprache

Alter altersgemĂ€ĂŸe FĂŒhrungen

Eintritt siehe Informationen und Service

Schulklassen können neben einer einstĂŒndigen FĂŒhrung auch einen halbstĂŒndigen Rundgang im Anschluss an den Besuch des Goethe-Hauses buchen (pauschal 10,00 Euro)

Anmeldung telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

OSTERRUNDGANG

„VOM EISE BEFREIT SIND STROM UND BÄCHE …“

Ein besonderer Osterrundgang fĂŒr Familien mit Kindern durch Goethes Elternhaus. Wir gehen auf Spuren- bzw. Eiersuche: Wie feierte man im 18. Jahrhundert
Ostern? Was gab es zu essen? Und wie viel Arbeit machte eigentlich der FrĂŒhjahrsputz? Im Anschluss sind alle Kinder zum Basteln in unsere Osterwerkstatt eingeladen.

Samstag 19. MĂ€rz 2016, 14.30 bis 16.00 Uhr

Alter ab 5 Jahren

Eintritt nur der Museumseintritt

Anmeldung telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

SATOURDAY

SAMMELFREUDE VON KLEIN AUF

Schon als Kind hatte Goethe einen leidenschaftlichen Sammler vor Augen: seinen Vater Johann Caspar. So wuchs auch in ihm selbst die Lust, verschiedene Sammlungen anzulegen. An diesem Tag ist es der junge Goethe selbst, der die Besucher als Marionette durch sein Elternhaus fĂŒhrt, um von den verschiedenen SchĂ€tzen dort zu berichten. Ein kurzer Blick in die aktuelle Autographen-Schau stellt zudem Goethe als Sammler von Handschriften in Weimar vor.
Samstag 26. MĂ€rz 2016, 15.00 bis 16.15 Uhr

Alter Familien mit Kindern ab 4 Jahren

Eintritt fĂŒr angemeldete Teilnehmer frei

Anmeldung telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

KREATIV-WERKSTATT

GOETHE UND ICH

Oder ich und Goethe? Johann Wolfgang von Goethe liebte Schattenrisse und hat sich wÀhrend seines Lebens in ganzer Figur und im Kopfprofil darstellen
lassen. Der Schattenriss der Kinder und der des Dichters treten in Dialog, indem sie auf Augenhöhe auf Papier gebracht werden. Die Schattenrisse können entweder als Klappkarte verschickt oder als kleines Kunstwerk aufgehÀngt werden.

Samstag 2. April 2016, 14.30 bis 17.00 Uhr

Alter ab 6 Jahren

Eintritt 5,00 Euro

Anmeldung erbeten - telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

FARBFÄCHER, FARBIG UND RUND WIE DER FARBENKREIS

Johann Wolfgang von Goethe beobachtete die Natur, die Wolken und die Farben. Er zeichnete einen Farbenkreis, wobei er die Farben nebeneinander anordnete und sie gleichzeitig beschrieb. In dieser Kreativ-Werkstatt werden wir einen FĂ€cher aus Papier herstellen, der so bunt und fröhlich oder so kĂŒhl und distanziert ist, wie die Farben in ihrer Wirkung.
 

Samstag 23. Juli, 15.00 bis 17.00 Uhr

Alter ab 7 Jahren

Eintritt 3,00 Euro

Anmeldung erforderlich - telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

NACHT DER MUSEEN

Zu diesem Anlass gibt es besondere Angebote, worĂŒber das Programmheft zur ‚Nacht der Museen‘ informieren wird.

Samstag 23. April 2016, ab 19 Uhr

 

INTERAKTIVES HÖR.SCHAU.SPIEL

SHAKESPEARE – EIN SOMMERNACHTSTRAUM

Was ein junges Publikum schon immer mal ĂŒber Liebe und das Verliebtsein wissen wollte: Shakespeares vergnĂŒgliche Liebeskomödie erzĂ€hlt zauberhaft und amĂŒsant
von Irrungen und Wirrungen des Verliebtseins. Ein Lese- und ErzÀhlprogramm von und mit der Autorin und Schauspielerin Sylvia Schopf zum 400. Todestag des
englischen Dramatikers. 2014 erschien ihr Buch ‚Wie es Euch gefĂ€llt. Shakespeare
fĂŒr Kinder‘ mit Illustrationen von Yvonne Hoppe-Engbring (Verlag Kerle, Freiburg u. a.)

Montag 25. April 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr und Dienstag 26. April 2016, 11.00 bis 12.00 Uhr

Alter ab Klassenstufe 4

Eintritt 3,00 Euro bzw. 5,00 Euro inkl. Besuch des Goethe-Hauses
mit FĂŒhrung

Anmeldung telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

An diesem Tag gibt es als besonderes Angebot eine Kreativ-Werkstatt rund um den Luftballon ‚Die Welt muss romantisiert werden‘ (Novalis).

Am Museumstag ist der Eintritt bis 18 Jahre frei.

Sonntag 22. Mai 2016, 10.00 bis 17.30 Uhr

 

AUSSTELLUNG

DINGE UND SPRACHE IM ALLTAG DAMALS BEI FAMILIE GOETHE – HEUTE
BEI UNS – ZUKÜNFTIG IM MUSEUM?

1. Juni bis 28. Juni 2016

Das museumspĂ€dagogische Ausstellungsprojekt wird gemeinsam mit SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern einer achten Klasse der Paul-Hindemith-Schule Frankfurt durchgefĂŒhrt.
Unter der Maßgabe, die Ausstellung finde in 200 Jahren statt, prĂ€sentieren die SchĂŒler GegenstĂ€nde aus ihrem Alltag, die in Beziehung zu Dingen stehen,
die den Alltag der Familie Goethe und damit die Kindheit und Jugend Goethes prĂ€gten. Wie könnten Objekte, die fĂŒr unseren Alltag selbstverstĂ€ndlich sind,
in einer Zeit ausgestellt werden, in der man sie vielleicht nicht mehr kennt? ZusĂ€tzlich werden Sprachexperimente prĂ€sentiert, in denen die SchĂŒlerinnen und
SchĂŒler Äußerungen des jungen Goethe zum Thema Liebe in heutige Sprache ĂŒbertragen.

Öffentliche FĂŒhrungen durch diese Schau finden donnerstags um 16.30 Uhr statt. FĂŒhrungen fĂŒr Gruppen und Schulklassen richten wir gerne ein.

Termin nach Absprache

Alter altersgemĂ€ĂŸe FĂŒhrungen

Eintritt siehe Seite Informationen und Service

Schulklassen können neben einer einstĂŒndigen FĂŒhrung auch einen halbstĂŒndigen Rundgang im Anschluss an den Besuch des Goethe-Hauses buchen (pauschal 10,00 Euro)

Anmeldung erforderlich - telefonisch unter (069) 13880-0 oder unter
anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved