Kein SaitentrĂĽbsal - Goethe und die Gitarre

Gitarrenmusik hatte einen festen Platz im musikalischen Weimar zu Goethes Zeiten. Viele der Frauen in seinem Umfeld, darunter auch Marianne von Willemer, spielten Gitarre. An diesem Abend kommen Vertonungen von Robert Schumann, F. Mendelssohn und Hugo Wolf u. a. zu Gehör.

Katharina Magiera erhielt ihre Gesangsausbildung bei Hedwig Fassbender in Frankfurt. Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse bei Christoph Prégardien, Ingeborg Danz und Rudolf Piernay. Seit 2009/2010 ist sie Ensemblemitglied an der Oper Frankfurt, wo sie u. a. als Bradamante (Orlando furioso), Rosalia (Tiefland) und Alisa (Lucia diLammermoor) zu sehen war. Im Goethe-Haus ist Katharina Magiera seit vielen Jahren gern gesehener Gast.

Christopher Brandt studierte Gitarre und Komposition; er arbeitete mit dem Ensemble Modern, der Tokyo Sinfonietta, den Wiener Philharmonikern u.a. zusammen. Als Musikalischer Leiter, Komponist und Bühnenmusiker war er u. a. am Staatstheater Kassel, am Hamburger Thalia Theater und am Schauspiel Frankfurt tätig. Seit 2008 ist er Professor für Gitarre und Methodik an der Frankfurter Musikhochschule.

Daten der Veranstaltung

Referent/in Katharina Magiera
Christopher Brandt
Veranstaltungsort Arkadensaal
Termin 21.04.2015
von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl Die Zahl der Teilnehmer an dieser Veranstaltung ist nicht begrenzt.
Veranstaltungskosten 8,00 € (Mitglieder)
  16,00 € (Gäste)
Kontakt Heike Fritsch
E-Mail veranstaltungen@goethehaus-frankfurt.de
Telefon: 069 / 13880-259

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig:

vCal
iCal

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved