Externe Veranstaltungen

„DAS LAND DER RĂ–MER MIT DER SEELE SUCHEND…“

GOETHE UND SCHOPENHAUER IN ITALIEN

 

SONDERFĂśHRUNGEN IM GOETHE-HAUS
mit Dr. Thomas Regehly (Schopenhauer-Gesellschaft)

jeweils sonntags 11.00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 15
GebĂĽhr:
Mitglieder frei
Gäste 7,00 €

 

FĂĽr Goethe, den „Dichter der Deutschen“, wie fĂĽr den jungen Schopenhauer, war Italien das Ziel ihrer Reisen und Träume.

Goethe hatte dem Denker die Erfahrung Italiens voraus. Seine „Hegire“ im Jahr 1787 trug den Charakter einer Flucht aus den als unerträglich empfundenen Weimarer Verhältnissen.

Schopenhauer machte sich umgehend nach Abschluss seines Hauptwerks Ende 1818 daran, das Sehnsuchtsland der Deutschen zu besuchen, das seine Eltern auf der grand tour von 1803 und 1804 ausgespart hatten. Die Erfahrung Italiens verwandelte und verband beide; der erste Besuch nach seiner RĂĽckkehr fĂĽhrte Schopenhauer in das Haus am Frauenplan. Die thematischen FĂĽhrungen gehen von Exponaten des Goethe-Museums und des Goethe-Hauses aus.

 

12.2.2017 Weimar und Aufbruch – Hegire in das Sehnsuchtsland

16.4.2017 Venedig – Epigramme und „Die Welt im Kopf“

18.6.2017 Florenz – Wiedergeburten in der Kunst-Metropole

17.9.2017 Rom – ErfĂĽllte Augenblicke in der Ewigen Stadt

15.10.2017 Neapel – Mit Platon auf vulkanischem Boden

17.12.2017 Palermo und RĂĽckkehr – Vom sizilianischen Zauberer und dem bleibenden Zauber Italiens

 

 

© copyright 2007 by Werkbank® - werkbank multimedia gmbh - www.werkbank.com - all rights reserved